mehr Amputationen ? !

Angst vor Corona könnte zu mehr Amputationen führen

nach einer Pressemitteilung der  DGA vom 2.4.20 könnte die aus meiner Sicht so wie so schon unbefriedigende Lage insbesondere für Diabetiker und Patienten mit peripherer arterieller Gefäßerkrankung (PAVK) noch schwiriger werden.
Unser Notdienst ist für genau für diese Patientengruppe uneingeschränkt, im Gegenteil zur Zeit sogar noch schneller Verfügbar. Selbst hinsichtlich der Verordnung haben wir z.Z. erhebliche Freiräume.

Original als PDF

DGIHV erarbeitet klinische Bewertung für Einlagen

Produktkennzeichnung

DGIHV stellt klinische Bewertung für die Produktgruppe „Einlagen“ bereit

Die Deutsche Gesellschaft für Interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) hat die erste klinische Bewertung, die sie für die Erfüllung der Anforderungen der EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) in Auftrag gegeben hat, bereitgestellt. Diese befasst sich mit der Produktgruppe Einlagen.

Im Zuge der EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) müssen wir Hersteller klinische Bewertungen der von uns hergestellten Medizinprodukte vorweisen können. Dies gilt ebenfalls für Hersteller von Sonderanfertigungen, zu denen auch Tiwick Einlagentechnik zählt. Da die klinische Bewertung, die im Wesentlichen auf einer fundierten Analyse der Forschungsliteratur beruht, was für einzelne Betriebe kaum zu leisten ist, hat die Deutsche Gesellschaft für Interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) klinische Bewertungen für verschiedene Produktgruppen in Auftrag gegeben. Die erste klinische Bewertung hat die DGIHV nun für die PG 08 (Einlagen) bereitgestellt – samt einer Risikobewertung für diese Produktgruppe.