Betriebsleiter

Dirk Giesa:      er ist Betriebsleiter und kreativer Kopf unserer Firma.  Er ist ideenreich, ein „geht nicht“ gibt es praktisch nie. Ich habe bisher wenige Menschen kennengelernt, die mit so viel Begeisterung ihrer Arbeit nachgehen. Daneben ist er ständig dabei, seine Arbeit oder die Abläufe zu verbessern. Er seziert auch mal am Fuß einer menschlichen Leiche (Anatomie der Uniklinik Innsbruck), um das Zusammenspiel von Muskulatur und Sehnen, Knochen und Bindegewebe (Faszie) besser zu verstehen. -Sabine Furtwängler-

Werdegang:

1982 begann Herr Giesa die Ausbildung als Orthopädieschuhmacher.
1985 Abschluß der Lehre mit Spezialisierung auf Maßschuhbau und den Fachbereich innovativer Fertigungstechnologien.
1989 Aufbau und Leitung eines der ersten Fertigungsbetriebe nach dem SOLOR-Verfahren .
1991 Erste Lauf- und Bewegungsanalysen für Sportler.
1995 beendete Herr Giesa eine weitere Ausbildung im pädagogischen Bereich als staatlich geprüfter Erzieher.
1998 bis 1999 Studium Feinwerktechnik an der Fachhochschule Jülich.
1999 erste Forschungsprojekte mit der Fakultät für Arbeitsmedizin der RWTH Aachen.
2002 Wissenschaftliche Grundlagenstudie zum Präventionspotential von Sicherheitsschuhen.
2004 Erstes deutsches Baumuster für orthopädische Einlagen in Sicherheitsschuhen für die Volkswagengruppe.
2007 Nominierung für den Innovationspreis Städteregion Aachen für die Entwicklung eines herstellerunabhängigen Schuhmesssystems.
2008 Nominierung für den Innovationspreis Städteregion Aachen für das erste dynamisch aktive Diabetikerfußbett.
2010 Nominierung für den Innovationspreis Städteregion Aachen für das Gesamtkonzept individuell gefertigter Einlagen.
2012 Vertiefung der Forschungsarbeit im Bereich der plantaren Fußorthetik (Leitung Institut für Fußorthetik).
2013 Anfertigung von Einlagen am unbelasteten, korrigierten Fuß in Zusammenarbeit mit dem Malteser Fußzentrum Rheinbach / Bonn.
2015 Umzug nach Freiburg der Liebe wegen.
2016 Start mit Tiwick Einlagentechnik in Freiburg.